Biergarten der Restauration Kopernikus in Nürnberg

Biergarten des Restaurants Restauration Kopernikus, Nürnberg

Im Kopernikus-Biergarten lässt sich der Sommer genießen

Zum Restaurant Restauration Kopernikus in Nürnberg gehört ein wunderschöner Biergarten, der im Sommer ganztägig seine Pforten öffnet. Ein mittelalterlicher Wehrgang gewährt den Zutritt zu diesem gastronomischen Schatz. Auf der Burgmauer gelegen präsentiert dieser Biergarten Nürnberg mit seinen kulinarischen und kulturellen Köstlichkeiten. Die Braukunst gehört eindeutig zur Kultur des Frankenlandes!  Gleich mehrere Sorten fränkisches Landbier stehen im Kopernikus-Biergarten zur Auswahl. Lauter erfrischende Fassbiere aus dem Frankenland. Auch dunkle fränkische Landbiere aus der Flasche. Ihre Namen klingen nach Heimat: Krug aus Breitenlesau oder Lindenbräu aus Gräfenberg. Sie werden nur einen Bruchteil des Sommers brauchen, um Ihre Lieblingssorte zu finden! Dazu verwöhnen Spezialitäten aus der fränkischen Küche sowie aus Nürnbergs Partnerstadt Krakau jeden europäischen Magen. 

Ein Drache wacht über fränkisches Landbier und polnische Piroggen

Ein kleiner sympathischer Drache, das Wahrzeichen Krakaus, lädt zum Studium der Speisekarte ein. Mit seinem Feuer wärmt er die herrlich deftigen Speisen; die Karte vereint Kostbarkeiten aus der polnischen und der fränkischen Küche. Der Borschtsch, eine typisch polnische Suppe mit viel Roter Bete steht auf der Sommerkarte der Restauration Kopernikus direkt gefolgt von der Fränkischen Kartoffelcremesuppe! Fränkisches Landbier wird in Steinkrügen serviert und löscht den Durst, falls der kleine Drache aus Krakau einmal zu heftig Feuer spuckt. Sitzplätze und Tische gibt es viele. Häufig ist Platz für sechs Personen pro Tisch. Bei richtig schönem Wetter, wenn viele ihre Brotzeit unter freiem Himmel einnehmen möchten, kann es so richtig voll werden. Man sitzt gemütlich unter großen Sonnenschirmen auf der alten Burgmauer, sodass der Blick vom Biergarten Nürnberg umspannt. Ein idyllischer Ort. Einer der idyllischsten in der Altstadt von Nürnberg.

Astronomisch gastronomisch ... und europäisch!

Der Kopernikus-Biergarten ist nicht allein ein Nürnberger Biergarten, sondern auch ein europäischer. Die Städte Nürnberg und Krakau verbindet eine langjährige Städtepartnerschaft. Der Biergarten der Restauration Kopernikus ist folgerichtig ein Ort der deutsch-polnischen Freundschaft. Freundschaften aller Art können hier wahlweise mit fränkischen Obstbränden oder polnischem Wodka besiegelt werden. Fränkisches Landbier eignet sich natürlich gleichermaßen. Der Biergarten gehört zum Ensemble des Krakauer Hauses. Das ist die kulturelle Vertretung der Stadt Krakau in Nürnberg. Als Pendant bringt in Krakau das Albrecht-Dürer-Haus Polen und Deutsche mit kulturellen Angeboten ins Gespräch. Während dort der „Klub Lokator“ lockt, lädt in Nürnberg der Kopernikus-Biergarten zum Verweilen ein. Mit seinem Namen ehrt der grüne Biergarten in der Altstadt von Nürnberg gastronomisch den Astronomen Nikolaus Kopernikus, einen der berühmtesten Studenten der Universität Krakau.

Der Kopernikus-Biergarten bietet alles, was Sie von einem Biergarten erwarten ... und noch ein bisschen mehr!

Wer in einem Biergarten Nürnberg kennenlernen möchte, sollte sich unbedingt an diesen idyllischen Ort auf der Insel Schütt begeben. Die Lage auf der alten Burgmauer macht den Kopernikus-Biergarten zu einem außergewöhnlichen Ort, um fränkisches Bier und die fränkische Küche in Nürnberg zu genießen. Parallel zur Aussicht überzeugt die Speisekarte. Sie bietet die richtige Mischung aus kalten und warmen Speisen, aus kleinen Snacks und deftigen Mahlzeiten. Die Karte bietet darüber hinaus die Möglichkeit zur Horizonterweiterung: Probieren Sie ein fränkisches Landbier zu gefüllten Piroggen, serviert mit knusprigem Speck und Sauerrahm! Oder runden Sie die fränkische Küche mit einem polnischen Wodka ab!